Ein Liebesmärchen in Teilzeit

Foto von: Anna Rafeeva

Phine liebt Malte. Für Malte ist Lieben kompliziert. Wenn Phine und Malte zu zweit sind, dann ist das wie im Märchen. Rosarot, phantastisch, ganz großes Kino. Bis die Realität anklopft und sagt: Das wird mir zu viel. Eigentlich heißt die Realität Malte, aber das weiß Phine nicht. Oder das Märchen ist einfach zu schön.

Weiterlesen

Weihnachten zum Selbstausmalen

Weihnachten – das Fest der Liebe, Familie oder auch Freude, schlägt Google vor. Dabei fühlt sich Weihnachten nicht für alle danach an. Besonders wenn Konflikte in der Familie bestehen, wandelt sich die Weihnachtsvorfreude schnell in Stress um. Häufig betroffen von der Weihnachtsskepsis: unsere Generation Y. Ein Gedankenspiel. 

Weiterlesen

Typisch deutsch – im Land der Schottenröcke

Wenn man ins Ausland reist, erfährt man viel Neues, über andere Kulturen, Sprachen und Menschen. Während meiner Zeit in Schottlands Party-Metropole Glasgow erfahre ich darüber hinaus auch einiges über die Deutschen – weil man manche Klischees halt nie loswird.

Weiterlesen

Geistesblitze bis zur ersten Zeile: Hausarbeiten-Schreiben läuft doch immer gleich ab

Am Anfang klingt alles spannend, am Ende will man einfach nur fertig werden. Hausarbeiten sind die Leiden des jungen Studis und auch die des erfahrenen Akademikers. Weil man immer zu spät anfängt, weil man in den Zitierregeln nie diesen einen exotischen Sonderfall findet und weil SemesterFERIEN halt schon schöner sind als Bibliotheksarbeit. Der Schreibprozess in vier Phasen.

Weiterlesen

I bims, vong text her

Das Internet und die deutsche Rechtschreibung – für einige Sprachwissenschaftler ein klarer Fall von Kontradiktion. Denn das Netz ist voll mit den merkwürdigsten Wortkreationen und nun auch noch dieser „Vong“-Sprache, die von der Rechtschreibung meilenweit entfernt ist. Besorgte Eltern und Philologen wittern deshalb schon seit Längerem den Verfall der deutschen Sprache, so vong Grammatik her. Eine berechtigte Sorge?

Weiterlesen